29.07.2011Woidke dankt LGB-Präsident HeinrichTilly "für prägenden Einsatz im Vermessungswesen Brandenburgs" | Nr. 094/2011

Potsdam – Der langjährige Geschäftsführer und Präsident des Landesbetriebes Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) Heinrich Tilly ist nach Erreichen der Altersgrenze heute in Potsdam von Innenminister Dietmar Woidke in den Ruhestand verabschiedet worden. Bei der feierlichen Verabschiedung im Rahmen eines Fachsymposiums dankte Woidke dem LGB-Präsidenten für dessen „über 19-jährigen prägenden persönlichen Einsatz im Vermessungswesen des Landes Brandenburg“. Tilly habe zunächst als Referatsleiter im Innenministerium und später an der Spitze des Landesbetriebes großen Anteil daran, dass bei der Kommunalisierung der Katasterbehörden und der Profilierung der LGB als Landesbetrieb „pragmatische und dabei stets praxisgerechte Lösungen“ gefunden wurden.

„Sie übergeben an Ihren Nachfolger einen wirtschaftlich, personell und fachlich gut aufgestellten Landesbetrieb, der auf dem richtigen Kurs ist“, sagte Woidke bei der Verabschiedung im Brandenburgsaal der Staatskanzlei, zu der mehr als 150 Weggefährten des LGB-Chefs sowie Gäste aus Brandenburg und aus anderen Bundesländern gekommen waren. Nachfolger von Tilly wird dessen bisheriger Stellvertreter Helmut-Christian Killiches. Seiner Berufung zum neuen LGB-Geschäftsführer im Ergebnis einer bundesweiten Ausschreibung hatte die Landesregierung auf ihrer Sitzung am Dienstag zugestimmt.

Der am 1. Januar 2002 gebildete Landesbetrieb nimmt vor allem hoheitliche Aufgaben wahr und ist neben dem Ministerium des Innern und den Katasterbehörden Bestandteil der Vermessungs- und Katasterverwaltung im Land Brandenburg. Zu seinen Aufgaben gehören die Herstellung, Erhaltung und Erneuerung des staatlichen Festpunktnetzes (Grundlagenvermessung) sowie die Erfassung der topographischen Informationen über die Landesoberfläche und ihre Bereitstellung in analoger und digitaler Form. Die Ergebnisse werden als Geobasisdaten den Behörden, Einrichtungen des öffentlichen Rechts, Unternehmen und Privatpersonen bereitgestellt. Hierfür stehen den Kunden auch die Informations- und Vertriebsportale Brandenburg-Viewer (www.geobasis-bb.de/bb-viewer.htm) und Geobroker (geobroker.geobasis-bb.de/) zur Verfügung.

In Erweiterung seines Services als Dienstleiter will die LGB künftig nicht nur Geobasisdaten liefern, sondern sich auch zum zentralen Anbieter von Geo-Dienstleistungen für die verschiedenen Bereiche der Landesverwaltung entwickeln. Dabei geht es um die Erfassung und Aufbereitung von Geofachdaten und Sachdaten und deren Visualisierung in Karten und Internetanwendungen.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei: 
Woidke dankt LGB-Präsident HeinrichTilly "für prägenden Einsatz im Vermessungswesen Brandenburgs"

 

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik