05.09.2017Tödlicher Einsatz auf der A2: Landesfeuerwehrverband richtet Spendenkonto ein | Nr. 091/2017

Potsdam – Der Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V. hat ein Spendenkonto eingerichtet, um die Familien der beiden im Einsatz auf der Autobahn A 2 getöteten Feuerwehrleute zu unterstützen.

Innenminister Karl-Heinz Schröter: „Es gibt eine große Solidarität der Menschen in Brandenburg mit den betroffenen Familien. Ich danke allen, die auf diese Weise einen Beitrag leisten wollen, um zu helfen und ihr Mitgefühl auszudrücken.“

Werner-Siegwart Schippel, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes: „Wir wollen helfen. Ich unterstütze sehr, dass viele Menschen etwas spenden wollen. Die große Anteilnahme vieler Menschen tut gut und wir können als Verband die Hinterbliebenen konkret unterstützen.“

Das Spendenkonto ist angesiedelt beim Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V.

Bank: VR Bank Lausitz eG
IBAN: DE17 1806 2678 0001 1211 20
BIC: GENODEF1FWA

Bitte bei Spenden angeben „Einsatz auf der A2“

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Tödlicher Einsatz auf der A2: Landesfeuerwehrverband richtet Spendenkonto ein

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik