01.10.2017Kommunales Infrastrukturprogramm: Förderbescheid für Freiwillige Feuerwehr Laasow | Nr. 103/2017

Vetschau - Die freiwillige Feuerwehr Laasow erhält neue Räumlichkeiten. Die Stadt Vetschau (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) kann die Feuerwache Lassow aus Mitteln des Kommunalen Infrastrukturprogramms (KIP) vergrößern. Der Stadt wurde jetzt der Förderbescheid übergeben. Der Anbau wird mit rund 81.000 Euro aus KIP-Fördermitteln unterstützt.

Aufgrund von baulichen Mängeln des alten Feuerwehrhauses wurde bereits im ersten Bauabschnitt im Jahr 2015 die Feuerwehrfahrzeughalle auf Kosten der Stadt realisiert. Zur Fertigstellung der Anlage sind in einem zweiten Bauabschnitt neben dem Schulungsraum mit Umkleideräumen und Sanitäranlagen unter anderem auch eine Teeküche, eine Werkstatt und ein Lager für Feuerwehrgerätschaften geplant. Hierzu wird die historische Scheune saniert und entsprechend umgebaut.

Die Feuerwehreinheit Laasow ist Teil der Freiwilligen Feuerwehr Vetschau. Die Freiwillige Feuerwehr Laasow hat derzeit 23 aktive Mitglieder. Aufgrund ihrer Nähe zum Gräbendorfer See hat sie ihren Schwerpunkt in der Seerettung.

Das Kommunale Infrastrukturprogramm wurde vom Land als Programm zur Förderung von kommunalen Infrastrukturinvestitionen in den Bereichen Bildung, Verkehr, Feuerwehrinfrastruktur sowie Sport- und Freizeitstätten beschlossen. Das Gesamtvolumen beträgt 130 Millionen Euro im Zeitraum bis 2019. Davon sind 15 Millionen für die Förderung im Bereich Feuerwehrinfrastruktur vorgesehen. Das Programm sieht eine Förderung der genehmigten Projekte in Höhe von 45 bis 60 Prozent des Investitionsvolumens vor.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Kommunales Infrastrukturprogramm: Förderbescheid für Freiwillige Feuerwehr Laasow

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik