27.10.2017Innenminister Karl-Heinz Schröter zeichnet 81 Retter und Einsatzkräfte aus | Nr. 113/2017

Potsdam – 81 Brandenburgerinnen und Brandenburger sind für besondere Leistungen, mutiges Verhalten und hervorragende Verdienste ausgezeichnet worden. Innenminister Karl-Heinz-Schröter überreichte am Abend bei einem Festakt die Ehrenzeichen des Landes Brandenburg im Brand- oder Katastrophenschutz. Außerdem ehrte er Bürgerinnen und Bürger mit der Rettungsmedaille und der Öffentlichen Belobigung.

Zu den Geehrten gehörten auch die beiden Feuerwehrleute, die im September bei einem Einsatz auf der A2 bei Lehnin verstorben waren. Ihnen verlieh der Innenminister das Ehrenzeichen im Brandschutz in Gold am Bande postum.

In seiner Rede hob Schröter die Bedeutung aller rund 40.000 Einsatzkräfte von Feuerwehren und Hilfsorganisationen für die Sicherheit der Menschen in Brandenburg hervor: „97 Prozent der Aktiven im Brand- und Katastrophenschutz sind ehrenamtlich tätig. In unseren Städten und Gemeinden gibt es unzählige Menschen, die nicht nur an sich selbst denken. Sie alle haben es verdient, Worte des Dankes und der Anerkennung zu empfangen! Mit dem Ehrenzeichen drücken wir unsere Wertschätzung für besondere Leistungen und herausragende Verdienste aus. Alle Geehrten haben sich im besonderen Maße um das Gemeinwohl im Land Brandenburg verdient gemacht.“

Die Ausgezeichneten - Übersicht

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Innenminister Karl-Heinz Schröter zeichnet 81 Retter und Einsatzkräfte aus

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik