29.03.2018Ernennungsfeier für neue Polizistinnen und Polizisten | Nr. 025/2018

Katrin Lange, Staatssekretärin im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg Neues Fenster: Bild - Porträt - Staatssekretärin Katrin Lange - vergrößern Foto: BILDHAUS. Karoline Wolf

Oranienburg – Die Brandenburger Polizei wird personell gestärkt: 83 Polizistinnen und Polizisten haben jetzt ihre Ausbildung und ihr Studium erfolgreich beendet und wechseln endgültig in den aktiven Polizeidienst. Sie werden ab morgen als Polizeimeisterin oder Polizeimeister beziehungsweise Polizei-/Kriminalkommissarin oder Polizei-/Kriminalkommissar tätig sein. 24 Beamtinnen und Beamte haben zudem ihren Aufstiegslehrgang vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst erfolgreich abgeschlossen.

In Anwesenheit von Innenstaatssekretärin Katrin Lange überreichte der Präsident der Fachhochschule der Polizei, Rainer Grieger, den Absolventen auf einer feierlichen Veranstaltung in Oranienburg (Landkreis Oberhavel) die Zeugnisse, Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke übergab ihnen anschließend die Ernennungsurkunden.

In ihrer Festansprache beglückwünschte Innenstaatssekretärin Lange die Absolventinnen und Absolventen zu ihren bestandenen Prüfungen: „Sie sind die Leistungsträger der Polizei von morgen. Hochmotiviert werden die jungen Beamtinnen und Beamten ihre erfahrenen Kolleginnen und Kollegen tatkräftig unterstützen – sei es in der Direktion Besondere Dienste, in den vier Polizeidirektionen oder beim Landeskriminalamt. Damit stärken wir die Polizei in allen Bereichen. Und das ist auch gut so, denn ihre Aufgaben werden immer vielfältiger und komplexer. Dem trägt die moderne Ausbildung an der Fachhochschule der Polizei seit Jahren Rechnung.“

Von den insgesamt 107 Absolventinnen und Absolventen werden 42 im mittleren Dienst als Polizeimeister oder Polizeimeisterin ihre Arbeit aufnehmen. Mehr als die Hälfte von ihnen wird in der Direktion Besondere Dienste eingesetzt. 41 Männer und Frauen sind nach Abschluss ihres Bachelorstudiengangs im gehobenen Dienst als Polizei-/Kriminalkommissarin oder Polizei-/Kriminalkommissar tätig, davon die meisten in der Polizeidirektion West und in der Direktion Besondere Dienste.

„Egal in welchem Bereich die Polizeibeamtinnen und –beamten eingesetzt werden: Die Menschen in Brandenburg vertrauen ihnen. Und das aus gutem Grund: Denn die Brandenburger Polizei leistet jeden Tag hervorragende Arbeit, um uns alle zu schützen und Straftaten aufzuklären. Sie ist der unverzichtbare Garant für Sicherheit und Ordnung in unserem Land“, so Lange abschließend.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
Ernennungsfeier für neue Polizistinnen und Polizisten

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik