21.04.2017„Sichere Deine Zukunft“ - Suche nach dem Traumberuf | Nr. 029/2017

Potsdam - Wie funktioniert ein Ministerium? Was macht eine öffentliche Verwaltung? Beim 15. Zukunftstag öffnen am Donnerstag nächster Woche (27. April 2017) Innenministerium, Polizei und der Landesbetrieb Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg (LGB) ihre Türen für Mädchen und Jungen, die nach ihrem „Traumberuf“ suchen. Aber auch die öffentliche Verwaltung ist an jungen Nachwuchskräften interessiert.

„Der öffentliche Dienst braucht angesichts zunehmender Altersabgänge junge Leute, damit er leistungsfähig bleibt. Deshalb wollen wir Begeisterung wecken für eine berufliche Zukunft in der Landesverwaltung. Die öffentliche Verwaltung ist eine hervorragende berufliche Zukunftsoption für unsere Schülerinnen und Schüler. Die Aufgaben beispielsweise eines Innenministeriums sind vielfältiger, spannender und abwechslungsreicher als es auf den ersten Blick scheint. Und der öffentliche Dienst ist ein verlässlicher Arbeitgeber“, sagte Innenstaatssekretärin Katrin Lange heute in Potsdam.

Unter dem Motto „Sichere Deine Zukunft“ wird Lange erstmalig beim Zukunftstag je zehn Mädchen und Jungen der siebten bis elften Klasse im Innenministerium begrüßen und ihnen einen Einblick in die Arbeit des Ressorts geben. Die Schülerinnen und Schüler lernen bei einem Rundgang die einzelnen Abteilungen und die dortigen Arbeitsplätze und -aufgaben kennen. Der Rundgang startet mit einem Besuch des Ministerbüros und schließt auch den Verfassungsschutz ein.

Die LGB wird speziell über das Berufsbild des Geomatikers informieren. Den 20 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern wird die Erfassung, Verarbeitung und Nutzung von Geodaten gezeigt. Auszubildende der LGB zeigen Programme, mit denen sie selbst arbeiten und lernen, Geodaten zu verarbeiten und daraus verschiedene Karten herzustellen. Bei einer Geocache-Tour erleben die Besucher schließlich auch spielerisch die Nutzung von Geodaten.

Die Fachhochschule der Polizei und alle vier Polizeidirektionen im Land sind ebenfalls Gastgeber des Zukunftstages. Sie erwarten 315 Mädchen und Jungen ab der Klassenstufe neun, die sich über den Beruf des Polizisten in Brandenburg informieren wollen. So lernen die jungen Gäste in der Polizeiinspektion Potsdam den Alltag der Polizisten im Wach- und Wechseldienst kennen. Polizeitechnik, Funkstreifenwagen und ein Boot der Wasserschutzpolizei erweitern den Einblick. Probesitzen ist erwünscht.

Der Zukunftstag geht auf den „Girls Day“ aus den USA zurück. Die Idee wurde 2001 in Deutschland übernommen. An diesem Tag sollten Mädchen die Gelegenheit erhalten, sog. typische „Männerberufe“ kennenzulernen. Seit 2003 gibt es auch einen Boys’ Day, an dem Jungen die Gelegenheit haben, einen typischen „Frauenberuf“ kennen zu lernen. Das Land Brandenburg geht mit seinem Zukunftstag einen Schritt weiter. Hier dient der Tag der Berufs- und Studienorientierung von Mädchen und Jungen. Jugendliche können mit Blick auf ihre Stärken und Interessen ihr Berufswahlspektrum erweitern und dabei auch Berufe in den Blick nehmen, die eher „geschlechtsuntypisch“ sind.

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei:
„Sichere Deine Zukunft“ - Suche nach dem Traumberuf

Verantwortlich: Ingo Decker

Auswahl

Jahr
Rubrik